Unsere Historie

Als Berater und Dienstleister greift OLAPLINE auf über 20 Jahre Projekterfahrung
mit IBM Planning Analytics / TM1 zurück.

1998 startete Wolf Schoemann seine Karriere als Freiberufler unter der Bezeichnung „OLAP-Consulting“. 2003 ging diese über in die OLAPLINE GmbH & Co. KG. 2007 erfolgte die letzte Umfirmierung zur OLAPLINE GmbH. Diese letzte Gesellschaftsänderung erfolgte zeitgleich mit der Übernahme der TM1-Technologie durch IBM und dem Fall der Hauptspeicherlimitierung von 3 GB. OLAPLINE ging auf Wachstumskurs.

Die Projekthistorie der OLAPLINE GmbH begann bei der Deutschen Bahn. OLAPLINE machte ein Projekt nach dem anderen. Die Hauptkunden waren DB Station&Service, DB Systel, DB Telematik, DB Schenker. Häufig war viel Missionsarbeit nötig, um TM1 zu etablieren. Umso mehr freuen wir uns heute, dass TM1 zum Konzernstandard für Planungssysteme geworden ist.

Heute gehören neben großen internationalen Konzernen wie Voith, der Deutschen Bahn und DAIMLER zunehmend Firmen aus dem Mittelstand zu unseren Kunden. Anhaltende Beziehungen entstanden hier insbesondere mit Firmen wie z. B. Verseidag GmbH, Kampf Schneid- und Wickeltechnik GmbH & Co. KG, der HUMAN Gesellschaft für Biochemica mbH und Griesson - de Beukelaer GmbH & Co. KG.

In den vergangenen 20 Jahren baute OLAPLINE ein dichtes Partnernetzwerk aus. Sowohl horizontal in Zusammenarbeit mit ehemaligen Cognos-Partnern, als auch vertikal mit Beratungs- und Softwarehäusern generierte sich eine verlässliche Zusammenarbeit in unzähligen Projekten. In Berührung mit vielen Kunden, gereift in vielen Projekten, bildete sich eine funktionierende Mannschaft heraus. Das Verhältnis mit unseren Kunden entwickelte sich fast immer zu langjähriger, nachhaltiger, effektiver und effizienter Zusammenarbeit. Unser Jahreshöhepunkt ist das OLAPLINE-Anwendertreffen auf Schloss Garath zu Düsseldorf.