TM1 bei OLAPLINE

Für uns OLAPLINER ist TM1 schon seit über 20 Jahren die zentrale Basis für individuelle und innovative Lösungen.

Unsere Geschichte mit TM1

Die TM1-Technologie hat eine lange Geschichte. Lange vor MS-Excel und noch vor Multiplan kamen die ersten Versionen von TM1 auf den Markt. Von Beginn an handelte es sich um eine multidimensionale Tabellenkalkulation. Das Produkt TM1 (Table-Manager 1) wurde vom Erfinder Manny Peres an Applix verkauft. Die Firma Applix wurde vor 2007 von Cognos übernommen. Im gleichen Jahr ging Cognos an die IBM.

Seit der Übernahme durch Cognos wurde versucht, TM1 mit den übrigen Cognos-Produkte zu harmonisieren. Letztlich entschied man sich dann doch für einen TM1-bezogenen Neustart aller TM1-Front-Ends

TM1 allein ist als OLAP-Datenbank „State of the Art“. Es gibt bis heute keinen besseren Ansatz. Es gibt eine Reihe von Nachbauten, von denen keine einzige das Original auch nur ansatzweise erreicht. Ein gewisser Flaschenhals ist die Kommunikation nach außen. Insbesondere die Excel-Integration in Verbindung mit der genial einfachen Modellierbarkeit am laufenden System waren die überzeugenden Argumente für die enorme Verbreitung in Controlling-Bereichen – und das weltweit.

Insofern ist IBM-TM1 ein Meisterwerk, für dessen adäquaten Einsatz in Controlling-Projekten erfahrende Realisierer sehr zu empfehlen sind.

Neben den hoffnungsvollen IBM-Front-End-Entwicklungen Pax und PAW entstehen in einigen Beratungshäusern Projekt- und Lösungs-bezogene Entwicklungen wie etwa Tbx von Tbx-Software.

 

Unsere TM1-Vision

TM1 entwickelte sich in seiner über 40-jährigen Geschichte von einer Einzelplatz- über eine Abteilungs- zur Weltweit-Lösungsplattform für unterschiedlichste Aufgabenstellungen. Als Berater im TM1-Umfeld nehmen wir seit über 20 Jahren an dieser Entwicklung teil. Im Laufe dieser Jahre sind aus der Projektarbeit heraus exzellente Fachbereichslösungen entstanden, die regelmäßig in neuen Projekten eingesetzt werden konnten. In den vergangenen drei Jahren haben wir begonnen, besonders erfolgreiche Lösungskomponenten auf Produktniveau zu bringen, um diese somit „ausrollbar“ zu machen.

Wir optimieren unseren Lösungsansatz "Paladin". Eine Entwicklungsrichtung ist, den Vorfertigungsgrad für technische und fachliche Module zu erhöhen, um kürzere und damit Zeit- und Budget-sparende Implementierungszeiten zu erreichen. Was unseren Lösungsansatz in erster Linie ausmacht, ist jedoch der hohe Perfektionsgrad technischer Basiskomponenten. Dieses Framework von Basiskomponenten macht Systeme zukunftsfähig; sie bleiben übersichtlich, flexibel, performant und skalierbar. Damit machen wir IBM Planning Analytics / TM1 wieder erreichbar für kleine Firmen und Abteilungen, die mit geringen Budgets arbeiten, und gleichzeitig attraktiver für große Unternehmen, denen bei langen Projektlaufzeiten die Investionssicherung ein wichtiger Aspekt ist.

 

Warum TM1?

TM1 empfiehlt sich für den schnellen Aufbau integrierter Gesamtsysteme im Konzernumfeld. Umfangreiche On-Board-Funktionalitäten erlauben die Umsetzung komplexer fachlicher Anforderungen, weitreichende Schnittstellen ermöglichen den Anschluss beliebiger Datenquellen und moderner statistischer und kognitiver Technologien. Als funktionale Datenbank ist TM1 eine universelle Lösungsplattform.

Mit TM1 implementieren wir einfache sowie anspruchsvollsten Geschäftsprozesse. Mit unserem Lösungs-Framework Paladin lassen sich sowohl die technischen, als auch die fachlichen Anforderungen in den Standards schnell und in speziellen Anwendungen ohne Einschränkungen realisieren. Das spart Ressourcen, sorgt für Dynamik, Flexibilität und Agilität Ihres TM1-Systems.