IT-Consulting

In einem von hoher Dynamik geprägten Projektumfeld kultiviert OLAPLINE seit vielen Jahren eine effektive Mischung aus fachlicher Expertise und technischer Raffinesse. Mit hohem Nachhaltigkeitsanspruch entwickeln unsere Berater flexible Fachbereichslösungen.

360° Consulting

Unsere Berater sind 360°-Spezialisten – die einen eher technisch, die anderen eher fachlich orientiert. Allesamt verfügen sie über in vielen Projekten gefestigtes TM1-Know-how. Neben der Projektarbeit sind alle Mitarbeiter im Support aktiv und leiten Kurse an der OLAPLINE-Akademie. So entsteht eine besondere Effizienz: Sie werden von dem Berater ausgebildet, der Ihr System mit Ihnen entwickelt hat. Und im Rahmen des Supports steht Ihnen genau dieser zeitnah zur Verfügung.

Consulting-Spektrum

Unser Spektrum reicht von Aufbau und Betrieb umfangreicher Controlling-Systeme mit mehreren hundert Usern und den unterschiedlichsten fachlichen Inhalten im Großkonzern bis hin zu anspruchsvollen Abteilungslösungen für wenige Spezialisten. Im Sinne einer nachhaltigen Projektkultur formulieren wir klare und nachprüfbare Projektziele und -anforderungen, wir pflegen eine aktive Kundenkommunikation und binden den Kunden durchgängig in den Projektverlauf ein.

Softwareentwicklung und –betrieb befinden sich an der Verschmelzungsgrenze. Geschäftsbereiche und IT überschneiden sich. Der Aufwand im konzeptionell-strategischen Bereich ist regelmäßig größer als der Realisierungsaufwand. OLAPLINE begleitet und unterstützt in diesem Prozess und realisiert die Systeme extrem zeitnah. Korrekturen, Änderungen und Weiterentwicklungen finden im laufenden Betrieb statt.

Wolf Schoemann, Geschäftsführer

Analyse und Konzeption

Wir führen regelmäßig Analyse-Workshops durch, in denen unsere Consultants bestehende Systeme prüfen. Erfahrungsgemäß kommt es in den meisten TM1-Systemen zu Effizienz- und Performance-Problemen, die zum einen aus Verständnisproblemen zwischen IT und Fachabteilung und zum anderen aus nicht fachgerechter Implementierung resultieren. Letztlich werden fachliche Anforderungen nicht adäquat umgesetzt und technologische Potenziale bleiben unerkannt und ungenutzt.

In manchen Fällen entsteht bereits ein Prototyp oder eine fertige Lösung. In jedem Fall wird ein umfangreiches Optimierungs- und Entwicklungskonzept erarbeitet, das sowohl technische als auch fachliche Gesichtspunkte betrachtet.

Optimierung und Redesign

Die TM1-Software ist in der Anschaffung teuer, die Erstellung der Systeme eine erhebliche Investition und deren Betrieb eine Herausforderung. Wir können aufgrund unserer eingehenden Analyse helfen, das bestehende System anhand von Best-Practice-Gesichtspunkten zu reparieren und zu optimieren. In manchen Fällen sind „historisch“ gewachsene Systeme nicht mehr wartbar und ein Neubau im Sinne eines Redesigns ist die wirtschaftlichste Variante.

In jedem Fall sind an dieser Stelle maßgebliche Verbesserungen in folgenden Bereichen zu erwarten.

Performance

Performance-optimierte Programmierung ist eine der wichtigsten Kriterien für ein erfolgreiches TM1-System. Das Ziel sind Einsparung von RAM, kürzere Ladezeiten, weniger Systemabstürze, Vermeidung von Datenverlusten.

Flexibilität

Die Flexibilität ist einer der Hauptvorteile von TM1-Systemen. Ist diese eingeschränkt, kommt es zu Schwierigkeiten bei der Implementierung neuer fachlicher Anforderungen.

Datenqualität

Ein ebenso wichtiges Thema die Verbesserung der Datenqualität, insbesondere dann, wenn Daten aus verschiedenen Vorsystemen zusammengeführt werden. Im Idealfall assistiert ein gutes TM1-System dem Fachanwender als Prüf- und Korrekturwerkzeug für Datenqualität. Durch die Bereitstellung von Prüfroutinen werden Fehler während des Ladens der Daten erkannt und gemeldet. Fehlerbehebungen werden mit den Kunden abgesprochen, sodass diese Fehler zukünftig vermieden werden. Somit wird eine stetig steigende Datenqualität gewährleistet.

Usability

Die Usability ist ein wesentlicher Faktor für die Akzeptanz von Systemen. Die OLAPLINE GmbH unterstützt bei der Erstellung von Oberflächen mit einem Höchstmaß an Usability und Flexibilität. Insbesondere in Planning- Analytics-Umgebungen ist ein klarer Aufbau der Oberfläche unerlässlich. Wir liefern hierbei Vorlagen für die Erstellung dieser Oberflächen. Diese Vorlagen werden stetig weiterentwickelt und der Kunde kann unmittelbar von diesen Entwicklungen profitieren. Durch die klare Aufarbeitung der Templates können Änderungen schnell und stabil in das System eingepflegt werden.

Rechtevergabe und Sicherheit

In Enterprise-Umgebungen spielen Pflege und Steuerung der Sicherheit eine wesentliche Rolle. Insbesondere beim Thema Compliance ist es notwendig, dass die Sicherheit korrekt implementiert ist. Die OLAPLINE hat weitreichende Erfahrung in der Implementierung der Security auf Basis verschiedener Konzepte.

Wir stellen ein Framework in Planning Analytics bereit, das die Anbindung aller genannten Authentifizierungskonzepte ermöglicht und eine automatische Pflege bereitstellt.

Wartungsaufwand

Im Support bestehender Systeme fällt immer wieder auf, dass einige Systeme einen wesentlich höheren Aufwand bei der Wartung benötigen. Ein Umstand, der oftmals auf eine nicht optimale Implementierung zurückführbar ist. OLAPLINE verfügt über eine langjährige Historie im Aufbau und der Wartung komplexer Systeme. Innerhalb der Wartung der Systeme werden Schwachstellen erkannt und die Optimierung angeregt. Unsere Berater haben das Ziel möglichst autarke, vom Controller gesteuerte Systeme zu entwickeln und somit den Wartungsaufwand für solche System auf ein Minimum zu reduzieren. Wir verfügen hierbei über einen Best Practices Guide für diese Implementierung sowie Coding-Guidelines, die dabei helfen das System dauerhaft wartbar und steuerbar zu gestalten.

Weitere Informationen

Lizenzkosten

Gerade bei PVU-basierten Lizenzierungsmodellen gibt es oft erhebliche Potenziale zu heben, wenn sich das Datenvolumen des Systems verringern lässt.

Weitere Informationen

Realisierung und Implementierung

Sachkundige Unterstützung vom Experten ist gerade dann unerlässlich, wenn die Realisierung und der Betrieb der IT-Systeme von der Datenerbringung, über deren Harmonisierung bis hin zu Planung und Steuerung mit zunehmender Nähe zum Controlling nach immer individuelleren Lösungen verlangen. Keine Problematik, keine Aufgabe gleicht hier der anderen. Standardlösungen können selten die Gesamtheit aller Anforderungen präzise erfüllen. Sie sind unflexibel und versagen an genau der Stelle, an der sie am meisten gebraucht werden: Wenn die Anforderungen speziell werden, die Planungssituation unübersichtlich, wenn eine Vielzahl unterschiedlicher Quellen zu integrieren ist. Deshalb ist es unser Anspruch, individuelle Lösungen zu entwickeln, auch wenn das mitunter einigen Forschungsaufwand bedeutet.

Eine fachgerechte Implementierung vermeidet im Idealfall die oben genannten Probleme und hinterlässt ein zukunftsfähiges TM1-System. OLAPLINE bringt folgende Mehrwert-Aspekte und Erfolgsfaktoren mit.

Know-how und Erfahrung

Der Know-how- und Erfahrungsaspekt ist bei der Konzeption und Implementierung von TM1-Systemen wesentlich. Grundstrukturen müssen stimmen, damit das System am Ende von den Vorzügen dieser Technologie profitieren kann. Als wesentlichen Bestandteil unserer Tätigkeit sehen wir es an, den Kunden bereits bei der Erstellung des Fachkonzeptes zu unterstützen.


Lösungen

Die aus OLAPLINE-Projekten hervorgegangenen Standards werden seit Jahren zu allgemeingültigen Lösungen weiterentwickelt. Durch Customizing werden diese in kurzer Zeit an neue Aufgabenstellungen angepasst. Der Kunde profitiert von den Erfahrungen unzähliger Vorprojekte – fundiertes, solides Know-how, das Festpreise und Werkverträge bei kurzen Projektlaufzeiten ermöglicht.

Weitere Informationen